Interview mit „Korbinian Vogt“

 

Hallo Korbinian, zu Anfang wäre es schön erst einmal etwas über dich und deine Fotografie zu erfahren. Wo kommst du denn her und wie bist du zur Fotografie gekommen?

Mein Name ist Korbinian Vogt.

Ich wurde 1995 in München geboren, meine Eltern waren aktiv in der Filmindustrie, sie gaben mir die erste Inspiration für meine Fotos im Alter von 8 Jahren.

Als weiteren Grund habe und nutze Ich Fotografie als eine Art Eigentherapie.

Was ist das Spannende oder Wichtigste was du durch die Fotografie gelernt hast?

Ein Weg meine Gefühle zu zeigen.

Deine letzte Reise hat dich nach Island gebracht, wie war es für dich dort zu fotografieren?

Für mich ist Island und die Länder in Region wichtig,

Ich brauche sie für meine Fotos genau so wie für mich.

Dort ist für mich eine Art Rückzugsort und eine Möglichkeit aus den Alltag zu entkommen und die Natur zu erleben.
War dort bereits zum dritten mal, mein erster Besuch war zu meinen 18 Geburtstag, weitere Reisen dort hin sind geplant.

Wie bereitest du dich auf ein Fotoshooting vor?

Meist suche Ich mir einen Ort aus und fahre dort ohne viel zu planen zusammen mit einen Model hin, nehme die Momente auf die dabei in diesen Situtationen passieren.

Hast du ein neues Projekt in Planung – von dem du uns vielleicht etwas erzählen möchtest?

Weitere Länder mit einzigartiger Natur und Menschen sind für Fotoprojekte geplant.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Echt und ein Mix aus Wahnsinn und Ruhe.

Wenn du Kritik bekommst, wie gehst du damit um?

Ich nehme sie dankbar an und versuche mit eignen Verstand zu überlegen ob Ich mich auf diese Kritik einlasse, beziehungsweise mich dadurch verändern lasse.

Du hast ein Fotobuch in Planung… Möchtest du uns davon etwas erzählen?

An diesen Fotobuch arbeite Ich bereits eine Weile, es soll in ganzen eine Geschichte und Stimmung vermitteln, die Ich aber gerne zuerst noch geheim halte.

Der Inhalt besteht aus Landschaft, Porträts und Akt.

Bei dir findet man hauptsächlich Aktfotos. Wie kam es dazu und was für Gefühle versuchst du damit im Betrachter auszulösen?

Akt ist das perfekte Mittel für mich um meine Stimmungen zu zeigen. Ich versuche Akt pur zu fotografieren, weg von typischen Schönheitsideal, Ich suche lieber nach Ausdruck.

Hast du derzeit ein Lieblingsbild von dir und würdest uns das zeigen?

Das ändert sich je nach Stimmung, doch in Moment ist es das Bild „At the Glacier“ mit Roarie Yum, mit ihr vor einen Gletscher in Island.

 

© Korbinian Vogt

© Korbinian Vogt

 

Zum Abschluss – Was würdet ihr allen angehenden Fotografen für die Zukunft mitgeben?

Es ist wichtig selber nach Gefühl zu fotografieren und nicht etwas das „cool“ aussieht nachzumachen.

Mir wurde gesagt weshalb sollte dein Bild besonders sein, was ist der Grund für dich das dieses Bild exestiert?

Ein hilfreicher Spruch.

Geh den Projekt nach das du aufnehmen willst und lass dich nicht so schnell von anderen abhalten.

 

 

 

Das war unser Interview mit Korbinian Vogt, wir würden uns sehr über ein Feedback Eurerseits in unseren Kommentaren freuen. Wenn auch Ihr ein Interview mit Euren (Fotografen/Models/Assistenten) Favoriten lesen wollt, dann schreibt uns und wir schauen was wir da machen können.

Kontakt zu Korbinian findet ihr unter folgendem link:

Webseite: Korbinian Vogt

By | 2017-11-26T13:11:59+00:00 April 3rd, 2016|Interview|0 Kommentare
error: Ne lass mal , hier wird nix heruntergeladen !!!